Argumente für Gehaltserhöhung – Gründe für mehr Gehalt

Argumente für Gehalsterhöhung

I make you great again
  • 10 grandiose effektive Lernvideos
  • über 30 Aufgaben im Online-Kurs
  • 10 effektive E-Books zum Download
  • inklusive geheimen Bonus

Sie sind sicher nicht hier gelandet, weil Sie wissen möchten, wie man eine Jahresendabrechnung schreibt. Sie möchten definitiv mehr Geld verdienen und sind auf der Suche nach guten Argumenten für eine Gehaltserhöhung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit rhetorischen Mitteln Ihren Chef davon überzeugen, dass Sie einen höheren Lohn verdient haben.

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rhetoriko. Mehr Infos anzeigen.

10 gute Argumente für Gehaltserhöhung

Bevor wir mit Beispielen für die Argumentation für eine Gehaltserhöhung beginnen, müssen wir im ersten Schritt herausfinden, welche Gründe dafür sprechen. Dafür listen wir Ihnen die 10 gängigsten Gründe in Kurzform auf:

  1. Ihre Verbesserungsvorschläge sind von Vorteil
  2. Ihr Unternehmen verdient durch Sie mehr Geld
  3. Sie haben Ihre Kenntnisse und Qualifikationen optimiert
  4. Sie haben einen größeren Verantwortungsbereich
  5. Ihre Kunden loben Sie und Sie erhalten positives Feedback
  6. Sie haben Ihrer Firma Geld gespart
  7. Sie bringen mehr Leistung als gefordert
  8. Sie zeigen besonderes Engagement in kniffeligen Situationen
  9. Sie setzen sich für eine höhere Kundenzufriedenheit ein
  10. Ihre Kollegen schätzen Sie als Ratgeber

Mit Sicherheit sind Sie im schon im Internet auf diese 10 Gründe für eine Gehaltserhöhung gestoßen. Doch haben Sie sich schon mal gefragt, wie Sie Ihrem Vorgesetzten beibringen, dass Sie auch diese verdient haben und auch bewilligt wird? Wenn ja, wie hoch war die Erhöhung Ihres Gehaltes im Vergleich zu Ihrer Leistung? Sind Sie zufrieden oder denken Sie, dass Sie mehr verdient haben?

Cover Email liste
Hier gratis Kommunikation lernen!
  • Hilfreiche E-Mails für Kommunikation und Rhetorik sichern!
  • Kostenlose und brillante Inhalte zum Thema Überzeugungskraft!
  • Die besten Tipps für die richtige Körpersprache sichern!
  • Selbstvertrauen steigern und mehr Anerkennung erhalten!
Jetzt kostenlos anfordern!

Warum man keine Gehaltserhöhung durch das Lesen von Argumentation-Beispiele bekommt

Fragen Sie sich jetzt: Hilft Ihnen ein kurzes Beispiel für den Ablauf einer Gehaltserhöhung wirklich weiter? Wenn ja, könnten wir Ihnen genauso, wie auf anderen Websites die sogenannten „die XXX Argumente für eine Gehaltserhöhung  – 100% sicher!“ in unseren Artikel schreiben.

Doch wir machen das nicht! Wissen Sie auch warum? Weil das einfach Spam ist! Das finden Sie auf jeder sogenannten Karriere-Website und hilft Ihnen nicht wirkich weiter. Wir möchten Ihnen ernsthaft zu einer Gehaltserhöhung verhelfen und Ihnen dabei zu verstehen geben, wie Sie sich beim nächsten Mal zu verhalten haben. Jeder kann gute Argumente auf einer Website aufsetzen, warum man vielleicht mehr Geld verdienen könnte. Doch wir Fragen Sie: „Ist schreiben gleich umsetzen?

Die Gegenargumente des Chefs – kann ich diese entkräften?

Bestimmt haben Sie es schon selbst erlebt. Sie waren im Büro Ihres Chefs oder des Abteilungsleiters, bettelten nach einem höheren Gehalt und Ihr Vorgesetzter hat Sie ganz schnell mit einer Killerphrase abgewimmelt. Dieses Gefühl “abgewimmelt” zu werden war für Sie mit großer Wahrscheinlichkeit niederschmetternd, demotivierend und vor allem  Dingen enttäuschend. Sie dachten sich vielleicht: „Ich habe mich doch so für das Unternehmen eingesetzt, wieso wird meine Leistung wieder nicht anerkannt?“ Oder „der Ar*** kann mich mal! Ab jetzt mache viel weniger!“
Wie man es auch dreht und wendet – die richtige Argumentation um eine Gehaltserhöhung zu bekommen beinhaltet viele Punkte.

7 Gründe warum Ihr Gehalt nicht erhöht wurde

Bevor wir mit der Argumentation für eine Gehaltserhöhung anfangen und die Gegenargumente des Chef‘s entkräften, müssen wir erstmal analysieren, welche möglichen Fehler Sie gemacht haben. Und das – glauben Sie mir – fängt schon im kleinsten Detail an. Reflektieren Sie sich doch einmal selbst und erinnern Sie sich zurück, als Sie zuletzt um eine Erhöhung Ihres Gehalts gefragt haben. Nehmen Sie sich jetzt am besten ein Blatt Papier und beantworten sich selbst folgende Fragen, auch wenn es nicht ganz einfach ist. Denken Sie daran Sie tun es für eine Gehaltserhöhung, die Ihnen eine bessere finanzielle Situation verschafft.

  1. Haben Sie auf Ihre Körperhygiene geachtet? Hatten Sie ein ansprechendes Parfum? War Ihre Kleidung gepflegt? War Ihre Frisur ordentlich?
  2. Wie war Ihre Körpersprache? Standen bzw. saßen Sie aufrecht? Wie war Ihr Händedruck? Welchen Gesichtsausdruck hatten Sie?
  3. Konnten Sie den Blickkontakt halten oder sind Sie dem Blick Ihres Vorgesetzten ausgewichen?
  4. Welche Argumente haben Sie beim letzten Gespräche benutzt? Wie haben Sie diese verkauft?
  5. Welche Gegenargumente hatte Ihr Chef? Konnten Sie selbst schlagfertig und smart kontern?
  6. Haben Sie Ihrem Chef zugehört? Haben Sie seine Bedürfnisse erkannt? Welche Ziele hat er?
  7. Konnten Sie frei sprechen? Möglicherweise haben Sie gestottert oder zu schnell gesprochen?
  8. Sie haben sich noch nicht selbstreflektiert? Dann machen Sie das unbedingt jetzt, sonst hat dieser ganze Artikel keinen Sinn! Sie möchten doch mehr Geld verdienen?

Die Vorbereitung für die Argumentation einer Gehaltserhöhung:

Mittlerweile haben Sie sich die 7 grundlegenden Fragen gestellt und sich selbst reflektiert. Das ist auch wichtig! Denn sonst bringt die ganze Vorbereitung für die Argumentation nichts.

Sie kennen jetzt Ihre Schwächen und wissen ganz genau auf was Sie achten müssen, wenn Sie das nächste Mal wegen mehr Gehalt anfragen:

  1. Meine Körperhygiene ist tadellos, ich rieche gut und meine Kleidung ist Top!
  2. Meine Körpersprache ist selbstbewusst!
  3. Meine Augen sind fokussiert auf mein Ziel
  4. Meine Argumente für eine Gehaltserhöhung sind dieses Mal viel besser und ich habe mich super vorbereitet!
  5. Ich weiß welche Gegenargumente mein Chef liefern könnte und kann schlagfertig Antworten!
  6. Ich weiß was mein Chef von mir erwartet und ich erkenne seine Bedürfnisse!
  7. Meine Aussprache ist super! Ich stottere nicht und bin selbstbewusst!

Können Sie nun alle Punkte abhaken? Super, dann sind Sie ein Naturtalent! Doch viele Personen haben mit dem ein oder anderen Schwierigkeiten. Es geht nicht nur  um die Gehaltserhöhung. Es geht auch um die eigene Positionierung im Unternehmen – sogar um die Positionierung im ganzen Leben! Kennen Sie den Personentypus: Nett, hilfsbereit, hat immer ein offenes Ohr für andere, aber die Karriere ist ins Stocken geraten und diese Person ist immer ein bisschen Pleite. Nennen wir diese Person einfach mal „Jenny“ und analysieren zusammen, ob Jenny eine Gehaltserhöhung bekommen würde:

Argumente für Gehaltserhöhung fallbeispiel

Nehmen wir Jenny's Steckbrief als Beispiel:

Lesen Sie sich den fiktiven Steckbrief von Jenny genau durch, um den weiteren Vorgang zu verstehen und versuchen Sie sich in Jenny hinzuversetzen:

  • Jenny: 25-40 Jahre alt
  • Wohnort: 2 Zimmer Wohnung Berlin
  • Arbeitszeit: 35 Stundenwoche
  • Gehalt: 22.000-40.000 € Brutto / jährlich
  • Beziehungsstatus: Single
  • Kinder: Tochter 5 Jahre
  • Beruf: Marketing Manager
  • Ziele: Möchte mehr Anerkennung, möchte mehr Geld verdienen, möchte beruflich aufsteigen

Da wir jetzt „Jenny“ bereits besser kennen, versuchen wir uns in Ihre Lage zu versetzen und schauen, ob sie die 7 grundlegenden Fragen bestehen würde:

  1. Körperhygiene: Jenny ist alleinerziehende Mutter und um den Körper auf Vordermann zu bringen, fehlt ihr als Vollzeitmami einfach die Zeit.
  2. Körpersprache: Jenny ist total demotiviert. Sie ist schon seit 2 Jahren Single, findet keinen Freund und fühlt sich deswegen nicht mehr attraktiv.
  3. Blickkontakt: Jenny’s Selbstbewusstsein ist schon ziemlich am Boden, erst hat Sie Ihr Freund verlassen und Ihr Chef ist nicht gerade für seine Empathie bekannt. Ihr Blick richtet sich auf den Boden.
  4. Jenny‘s Argumente: Ich habe eine Gehaltserhöhung verdient, weil ich echt viel Arbeit habe und mein Kind neue Kleidung benötigt. Außerdem hat sich meine Miete erhöht und ich glaube mein Auto macht auch schon komische Geräusche.
  5. Gegenargumente vom Chef: Ich kann Ihnen keine Gehaltserhöhung geben. Unser Unternehmen befindet sich gerade in einer Umstrukturierung, es fehlt gerade der Spezialist für die neue Social Media Kampagne und alle Mitarbeiter müssen gerade Überstunden schieben. Für neue Kleidung, Auto und die Miete können Sie Ihre Eltern fragen. Sie haben mir doch erzählt, dass diese doch sehr wohlhabend sind.
  6. Das Bedürfnis des Chef’s: Benötigt selbst Entlastung, der Chef braucht einen Spezialisten für die Social Media Kampagne. Die Kleidung von Jenny’s Tochter interessiert ihn nicht
  7. Sprachstil: Sie hat vor lauter Aufregung erst kein Ton raus bekommen und dann alle Wörter in einer mordsmäßigen Geschwindigkeit ausgesprochen.
Cover Email liste
Hier wertvolle Content-Reise gratis sichern!
  • Jede Woche eine nützliche E-Mail für Kommunikation und Rhetorik sichern!
  • Kostenlose und grandiose Inhalte zum Thema Argumentation!
  • Ultimative Tipps für die richtige Körpersprache sichern!
  • Selbstbewusstsein verbessern und mehr Anerkennung erhalten!
Jetzt gratis anfordern!

Was haben wir von der Argumentation von Jenny gelernt?

Zugegeben, der Fall von Jenny ist übertrieben, doch seltsamerweise argumentieren die meisten Menschen, um eine Gehaltserhöhung zu erhalten, ähnlich wie sie. Versetzen Sie sich nun in die Lage Ihres Chefs! Würden Sie einer ungepflegten und unsicheren Angestellten mit absolut schlechter Argumentation eine Gehaltserhöhung geben?  Ich glaube diese Frage können Sie selbst beantworten. Falls nicht – lautet die Antwort: “Nein!”

Haben Sie sich teilweise sogar in ihr wiedererkannt? Wenn ja, welche Punkte waren das? Oder haben Sie nun andere Schwächen an sich entdeckt?

Welche Fehler wurden von Jenny gemacht?

Nun analysieren wir Schritt für Schritt welche Fehler bei der Argumentation für eine Gehaltserhöhung begangen wurden:

  1. Körperhygiene: Als alleinerziehende Mutter ist schwer alles unter einem Hut zu bekommen, doch jemand der mehr Gehalt möchte, sollte unbedingt auf sein Äußeres achten. Es gibt nicht umsonst das Sprichwort: „Kleider machen Leuten.“
  2. Körpersprache: Jemand der demotiviert wirkt, kann eine selbstbewusste Körpersprache seinem Gegenüber nicht authentisch vermitteln.
  3. Blickkontakt: Wer mit den Blicken ausweicht und immer wieder auf den Boden schaut, zeigt seinem Gesprächspartner, dass er eigentlich kein Interesse am Gespräch hat und sich diesem unterwirft.
  4. Jenny‘s Argumente: Wer gute Argumente für eine Gehaltserhöhung liefern will, muss sich schon richtig darauf vorbereiten. Argumente wie: „mein Kind braucht neue Kleidung“ oder „mein Auto ist kaputt“, funktionieren nicht.
  5. Gegenargumente vom Chef: Sie hatte sich überhaupt nicht auf Gegenargumente eingestellt. Logischerweise bekommt sie nun auch nicht mehr Gehalt.
  6. Das Bedürfnis des Chef’s: Auf die Bedürfnisse des Chef’s ist Jenny nicht eingegangen. Hätte Sie sich besser in hineinversetzt, hätte Sie den Hebel finden können und wäre vielleicht mit einem besseren Gehalt aus dem Gespräch herausgegangen.
  7. Sprachstil: Sie hat kein Selbstbewusstsein in Ihrer Stimme ausgestrahlt.

Wie hätte Jenny eine Gehaltserhöhung bekommen?

Zusammen haben wir nun Jenny’s Fehler analysiert. Sicherlich sind Ihnen die Fehler auch schon selbst aufgefallen. Nun schauen wir uns in der Theorie an wie sie richtig argumentiert hätte für eine Gehaltserhöhung:

  1. Körperhygiene: Auch als alleinerziehende Mutter ist Jenny sich nicht zu schade ein gutes Parfum auszulegen, sich perfekt zu schminken, die Haare zu richten und ein tadelloses Outfit anzuziehen. Natürlich hat auch Jenny auf Ihren Atem geachtet.
  2. Körpersprache: Jenny hat mittlerweile gelernt wie man Selbstvertrauen ausstrahlt. Sie sitzt / steht Aufrecht, hat ein charmantes Lächeln auf den Lippen und versprüht Charisma.
  3. Blickkontakt: Sie hat keine Probleme mehr Ihrem Chef in die Augen zu sehen. Vor allen Dingen weicht Sie dessen Blick nicht mehr aus. Wer mit den Blicken ausweicht und
  4. Jenny‘s Argumente: Auf die Argumentation hat sich sie richtig vorbeireitet. Sie hat sich im Vorfeld überlegt, weshalb Sie jetzt eine Gehaltserhöhung verdient. Sie hat 3 gute Stichpunkte zurechtgelegt und fängt mit dem besten Argument an. „Ich habe diesen Monat 10 Neukunden und für XXX Euro Umsatz gesorgt. Ich bin gerade richtig motiviert noch weitere Kunden an Land zu ziehen
  5. Gegenargumente vom Chef: Ich kann Ihnen keine Gehaltserhöhung geben. Unser Unternehmen befindet sich gerade in einer Umstrukturierung und es fehlt gerade der Spezialist für die neue Social Media Kampagne und alle Mitarbeiter müssen gerade Überstunden schieben.
  1. Das Bedürfnis des Chef’s und mit guten Argumenten für die Gehaltserhöhung kämpfen: „Gerade in der Umstrukturierung eines Unternehmens sind Neukunden wichtig, diese sichern bzw. steigern den Umsatz und somit auch den Gewinn des Unternehmens. Des weiteren können Sie mit dem Gewinn die Social Media Kampagne einem Freelancer übergeben, der unsere Mitarbeiter entlastet und der Arbeitsvertrag des Freelancers ist auf das Projekt befristet, somit haben wir 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Durch die frei gewordenen Kapazitäten ist sogar eine Gehaltserhöhung für mich drin.
  1. Sprachstil: Jenny hat in Ihrer Stimme Selbstbewusstsein ausgestrahlt. Sie wurde während des Gespräches sogar so Selbstbewusst, dass Sie sogar getraut ein bisschen frech zu werden.

Am Ende hat Jenny glücklicherweise mehr Gehalt bekommen. Sie hat sich selbst weiterentwickelt und an sich gearbeitet. Sie konnte mit dem Gelernten noch oft bei Ihrem Chef punkten und ist nach und nach im Unternehmen immer weiter befördert worden. Mittlerweile leitet sie sehr erfolgreich Ihr eigenes Unternehmen. So könnte möglicherweise auch Ihre Geschichte enden. Sie müssen nur an sich arbeiten. Sie sind selbst verantwortlich für das, was in Ihrem Leben passiert. Doch zum Glück gibt es Hilfestellungen, wie man solche Ziele einfacher erreicht.

Wie lernt man perfekt zu argumentieren?

Der schlüssel zum ErfolgWir haben in unserem Rhetorik Coaching ein Programm entwickelt, das genau darauf ausgerichtet ist, Ihre Argumentation, Schlagfertigkeit, Redekunst, Körpersprache und viele weitere nützliche Fähigkeiten exakt so zu schulen, dass diese im Alltag verwendet werden können.

Stellen Sie sich nun einmal vor Sie beherrschen all diese Fähigkeiten aus dem „FF“. Welche Möglichkeiten werden sich in Ihrem Leben für Sie öffnen? Was könnte sich alles zum positiven verändern? Werden Sie Ihren Traumwagen fahren oder können Sie sich nun eine Luxuswohnung leisten? Mit welchen Augen sehen Sie nun Ihre Kollegen?

Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie einiges in Ihrem bisherigen Leben ändern müssen, um die gewünschten positiven Effekte zu erzielen.

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

rhetoriko